Durch‘s wunderschöne Herz der Schweiz



Vom Berner Oberland - Bern - Emmental: Auf dem Aare-Radweg zum Rhein

Die abwechslungsreiche Tour startet in der atemberaubenden Gebirgslandschaft des Berner Oberlands am Fuß der Eiger Nordwand. Der Thunersee mit seinem milden Klima beeindruckt mit seinem Wechselspiel von lieblichen und schroffen Uferpartien inmitten der imposanten Kulisse der Hochalpen. Im Herzen der Schweiz treffen wir auf die hügelige und aussichtsreiche Emmentaler Käseroute. Wir besuchen die Bundeshauptstadt Bern mit Ihrem mittelalterlichen Stadtbild und malerische, historische Städte wie Solothurn, Aarau und Brugg.

1. Tag: Anreise mit dem Bus
Grindelwald – Thun (ca. 50 km, leicht)

Wir reisen mit dem Bus durch die Schweiz, vorbei an Luzern zum Brienzer See bis Grindelwald, am Fuße der Eiger Nordwand. Vor der imposanten Kulisse der Schweizer Viertausender mit Schreckhorn, Jungfrau, Mönch und Eiger steigen wir auf die Räder und radeln durch das idyllische Lütschental nach Interlaken, am östlichen Ende des Thuner Sees. Weiter geht es entlang des herrlich gelegenen Sees bis nach Spiez mit seinem wundervollen Schloss, wo wir uns eine Kaffeepause gönnen. Gestärkt radeln wir weiter am Ufer mit Blick auf das beeindruckende Stockhorn, bis wir schließlich nach Thun kommen. Hier treffen wir auf die Aare, die ihren Weg aus dem Thuner See heraus weiter durch das Schweizer Herzland nimmt. Für heute beenden wir die Tour und der Bus bringt uns in unser gemütliches und traditionelles Landhotel inmitten der Käseregion Emmental.

2. Tag: Durch’s Herz der Schweiz – Emmental
(ca. 55 km, mittel/schwer)

Wir starten unsere Tour direkt ab Hotel. Die Herzrouten-Etappe führt uns über die „Käseroute Langnau-Burgdorf“ auf schmalen, idyllischen Wegen durch eine beschaulich ländliche Gegend. Stattliche Bauernhöfe beeindrucken mit riesigen Dächern und schmucken Gärten. Einige kräftige Anstiege bringen uns zu Aussichtspunkten, wo ein unvergessliches Panorama auf das Dreigestirn der Berner Alpen lockt. Bei Langnau erreichen wir die Emme, die uns weiter flussabwärts bis Lützelfluh begleitet. Dann geht es hinauf auf die „Egg“. Danach entspannen wir uns beim Besuch der bekannten Schaukäserei in Affoltern, mitten im Herzen der Region der Herstellung des berühmten Emmentaler Käses. Hier haben wir Gelegenheit zu einer Kaffeepause auf der Terrasse des Lokals und zum Einkaufen im Käseladen. Der hübsche kleine Ort bietet viele Fotomotive. Den goldenen Abschluss der Tagestour bildet die lange Abfahrt von Lueg das Luterbachtal hinab zum heutigen Ziel Burgdorf.  Wir lassen den Tag entspannt in unserem Hotel in der Nähe der historischen Altstadt ausklingen.

3. Tag: Bern – Solothurn
(ca. 70 km, leicht/mittel)

Der Bus bringt uns nach Bern, wo wir unsere Tour am Freigehege des Bärengrabens wieder aufnehmen. Durch die altehrwürdige, von Arkaden gesäumte Kramgasse, vorbei am Zytglocke-Turm erreichen wir die imposanten Gebäude des Theaters, der Schweizerischen Nationalbank und des Bundeshauses. Auf dessen Terrasse hat man bei gutem Wetter einen fantastischen Blick auf die Gipfel der Berner Alpen. Danach verlassen wir die Bundeshauptstadt. Der Aare – Radweg führt uns entlang dem Wohlensee vorbei an Aarberg zum Bieler See. Wir passieren Biel, einer Stadt mit vielen Titeln: zweisprachige Seelandmetropole, Uhrenmetropole oder auch Tor zum Jura. Wir folgen dem Nidau-Büren-Kanal, der in Büren wieder auf die Alte Aare trifft und radeln weiter auf der Aare-Route. Mit etwas Glück können wir Weißstörche beobachten, die über das ganze Mittelland verstreut leben. Das Ende der Tour bildet die wunderschöne Barock- und Kantonshauptstadt Solothurn. Nach einer Besichtigung und Kaffeepause geht es mit dem Bus zurück nach Burgdorf zum Hotel.

4. Tag: Aarburg – Aarau – Juradurchbruch –Koblenz
(ca. 60 km, leicht)

Der Bus bringt uns nach Aarburg. Imposant überragt wird die Altstadt von einem schmalen und langgestreckten Felsriegel. Auf diesem befindet sich die Festung Aarburg. Sie entstand zu Beginn des 12. Jahrhunderts und wurde während der Berner Herrschaft zu einer mächtigen Festungsanlage ausgebaut. Bei Aarburg erreicht die Aare den Jura und bildet Stromschnellen mit Wirbeln und Gegenwasser: Die Aare fließt hier rückwärts. Diese Naturerscheinung können wir heute, auf dem ersten Teil unserer Etappe von Aarburg zur Kantonshauptstadt Aarau, beobachten. Wir passieren die Stadt der schönen Giebel. Vielen der spätgotischen und barocken Häuser wurden für den Warenaufzug vorstehende Giebel aufgesetzt, deren Dachunterseiten reich verziert wurden. Nach dem „Aare – Durchbruch“ erreichen wir Brugg, den Brückenort am sogenannten Wasserschloss, bei dem sich die Flüsse Reuss und Limmat zur Aare gesellen. Wir folgen der nun zu einem großen Fluss angeschwollenen Aare, vorbei am Klingnauer Stausee, einem Vogelparadies mit malerischer Kulisse, und erreichen schließlich die Mündung der Aare in den Rhein beim schweizerischen Koblenz. Hier erwartet uns der Bus und bringt uns zurück nach Kempten. (Rückkehr gegen 21:00 Uhr).

Unsere Leistungen

- Fahrt im Fernreisebus
- sehr gute ***Hotels
- 3 x HP/ Frühstücksbuffet
- Radreiseleitung

Für die Schweiz besteht Beleuchtungspflicht
für alle Räder !

Zustiege

Kempten Eisstadion (Memminger Straße)

RAD Durch´s wunderschöne Herz der Schweiz


Mi. 12.07. bis Sa. 15.07.2023
ab 629,- €
Eine Aktivierung dieser OpenStreetMap Karte nutzt lokal auf unseren Servern gespeichertes Kartenmaterial.
Es werden keine personenbezogenen Daten an Dritte gegeben.

Mehr dazu in unserem Datenschutzhinweis.

Mi, 01.02.

Mäßiger Schnee
max: -1.7 °C
min: -7.3 °C
Regen: 27 %


Do, 02.02.

Mäßiger Schnee
max: -1.6 °C
min: -6.6 °C
Regen: 51 %


Fr, 03.02.

Klarer Himmel
max: 2.1 °C
min: -6 °C
Regen: 0 %


Sa, 04.02.

Ein paar Wolken
max: 1.5 °C
min: -5.7 °C
Regen: 0 %


So, 05.02.

Klarer Himmel
max: 1.1 °C
min: -6 °C
Regen: 0 %


Mo, 06.02.

Mäßiger Schnee
max: -4.6 °C
min: -9.1 °C
Regen: 20 %


Di, 07.02.

Mäßig bewölkt
max: -3.4 °C
min: -10.4 °C
Regen: 4 %


© Copyright 2023 | Haslach GmbH & Co.KG | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Kontakt | AGBs | made by ...