Fränkische Bierkultur



Fichtelgebirge – Fränkische Schweiz – Bamberg – Kulmbach

Die abwechslungsreiche Tour führt durch die schönsten Naturparks Frankens in der Fränkischen Schweiz, im Fichtelgebirge und im Steigerwald, bei der wir Radwege entlang vieler Flüsse kennen lernen, die steigungs- und verkehrsarm z.T. auf ehemaligen Treidelpfaden oder aufgelassenen Bahntrassen verlaufen. Mit dabei sind die „Biermetropolen“ Bayreuth und Kulmbach sowie Bamberg,  die Wallfahrtsorte Vierzehnheiligen und Gößweinstein mit ihren herrlichen Kirchen

1.Tag: Beilngries, König-Ludwig-Kanal-Radweg, Fünf-Flüsse-Radweg
(ca. 68 km, leicht)

Vom wunderschön im romantischen Altmühltal gelegenen Beilngries radeln wir der Sulz entlang, vorbei am Benediktinerkloster Plankstetten zum historischen Städtchen Berching und weiter auf dem schönen ungeteerten Radweg am baumbestandenen alten König-Ludwig-Kanal. Auf knapp 170 Kilometern wird mithilfe von 100 Schleusen ein Höhenunterschied von 264 m überwunden. Bei der Mittagsrast lernen wir die Stadt Neumarkt in der Oberpfalz kennen mit dem bekannten Renaissance- und ehemaligen Wasserschloss.  Bei einem Abstecher zum Fünf-Flüsse-Radweg sehen wir das Petzsche Schloss und beenden die Tour im hübschen Fachwerkort Wendelstein. Per Bus nach Bad Berneck im Fichtelgebirge.

2. Tag: Eger-Radweg, Wunsiedel, Fichtelgebirge, Ochsenkopf
(ca. 70 km., mittel, 860 hm)

Der Bus bringt uns zur tschechischen Grenze nach Hohenberg mit Burganlage hoch über dem Fluss Eger zum Radweg. Über die Mündung der Selb und Marktleuthen geht es durch den Naturpark Fichtelgebirge. Die „Markus-Zahn-Allee“ führt uns nach Wunsiedel. Nach der Mittagspause im „Langbräu“ in Schönbrunn geht es weiter auf dem Eurovelo 4, vorbei an der Kösseine (945 m) hinauf Richtung Ochsenkopf zum idyllisch gelegenen Fichtelsee. Der Anstieg wird belohnt mit einer wunderbaren Aussicht über das Fichtelgebirge und das Quellgebiet des Mains. Danach lassen wir es hinunter laufen zum Kurort Bischofsgrün und entlang dem Weißen Main auf der alten Bahntrasse weiter nach Bad Berneck, wo unsere beschauliche „Landpartie“ am Hotel endet.

3. Tag: Main-Radweg, Vierzehnheiligen, Kloster Banz, Schloss Memmelsdorf -
(ca. 74 km, leicht)

Von der Biermetropole Kulmbach radeln wir auf dem Main-Radweg entlang der Fränkischen Alb über Burgkunstadt ,mit seinem schön renovierten Fachwerk-Marktplatz und Schloss Strössendorf zur Korbmacherstadt Lichtenfels mit seinem Renaissance-Schloss. Vorbei am Lippertbräu geht es hinauf zur berühmten barocken Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen. Nach der Besichtigung lädt uns der Biergarten des „Goldene Hirschen“ zur Mittagsrast ein. Bei der Abfahrt ins Maintal sehen wir gegenüber auf den Hügeln Kloster Banz. Dann erreichen wir Staffelstein mit dem kreisrunden Staffelberg, bekannt durch das „Lied der Franken“, und schließlich weiter entlang dem Main das Schloss Seehof in Memmelsdorf, wo unsere Tour endet. Der Bus bringt uns zum Hotel bei Bamberg.
 
4. Tag: Romantische Fränkische Alb, Fränkische Schweiz, Gößweinstein
(ca. 70 km, mittel, 850 hm)

Nachdem uns der Bus nach Weismain gebracht hat, radeln wir das Kleinziegenfelder Tal hinauf zum Hühnerberg und der Wacholderheide. Über das durch seine Artenvielfalt bekannte Paradiestal erreichen wir das Wiesenttal. Leicht abwärts geht es vorbei an Schloss Wiesentfels zur historischen Altstadt von Hollfeld mit dem schönen Marienplatz. Die Mittagsrast ist vorgesehen in der Brauerei Scholl in Nankendorf. Über die Burgenstraße mit Ausblick ins Ahorntal geht es vorbei an Burg Rabenstein hinunter ins romantische Ailsbachtal, wo wir die Eingänge zur Sophien- und Löwenhöhle sehen. Bei Behringersmühle folgen wir der Wiesent, über einen Abstecher geht es steil hinauf zur spätbarocken Wallfahrtskirche von Gößweinstein, danach wieder hinunter zur Wiesent und weiter auf herrlicher Strecke zur Burg Streitberg, wo die Tour endet. Der Bus bringt uns zurück zum Hotel.

5. Tag: Bamberg, Steigerwald, Kloster Ebrach
(ca. 68 km, mittel, 580 hm)

Der Radweg nach Bamberg führt uns durch den Stadtpark vorbei am Rosengarten, Brudermühle und Altem Rathaus. Wir erkunden die Altstadt (Klein-Venedig an der Regnitz, Rathaus, Kaiserdom mit Bamberger Reiter). Über das Naherholungsgebiet Sylvanersee radeln wir danach hinauf Richtung Steigerwald und lassen auf schönen Radwegen laufen. Vorbei an Schloss Burgwindheim und an der Mittleren Ebrach entlang erreichen wir das ehemalige Zisterzienser-Kloster Ebrach, wo wir die Kirche besichtigen. Am Ende des Steigerwalds zeigt sich uns das Städtchen Wiesentheid von seiner schönen barocken Seite mit Schloss Schönborn. Hier lassen wir die Tour in der Altstadt ausklingen. Der Bus bringt zurück ins Allgäu. Ankunft in Kempten ca. 21 Uhr.

Unsere Leistungen

- Fahrt im Fernreisebus
- 2 x Ü/HP im ***Hotel mit
  Hallenbad und Sauna
- 2 x Ü/HP im ***Hotel mit
  fränkischer Küche und Biergarten
- Eintritt Kaiserdom Bamberg
- Radreiseleitung
Zustiege

Kempten Eisstadion (Memminger Straße)

RAD Fränkische Bierkultur


So. 09.07. bis Do. 13.07.2023
ab 684,- €
© Copyright 2023 | Haslach GmbH & Co.KG | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Kontakt | AGBs | made by ...