Süd-Mähren und Weinviertel - Wien



Paradiesische Landschaften, Seen, Parks und Schlösser

Mit dieser Reise erleben wir auf landschaftlich reizvollen und leicht zu fahrenden Radwegen das malerische, von Schlössern, Burgen, Seen und Parks gesäumte Südmähren, auch „Toskana des Ostens“ genannt, das berühmte und hügelige Weinviertel nördlich von Wien mit seinen kleinen Weindörfern, den Kellergassen und Jausenstationen sowie als krönenden Abschluss die wunderschöne ehemalige k.u.k. - Metropole Wien mit ihren Prachtbauten und berühmten Schlössern.

1.Tag: Anreise nach Leopoldsdorf und auf dem Radweg Wien – Brünn durch das östliche Weinviertel
(ca. 63 km, leicht)

Anreise mit dem Bus über Mühldorf am Inn, Linz, St. Pölten ins südliche Weinviertel nach Leobendorf am Donauknie. Wir radeln durch das südöstliche Weinviertel, hinauf zum waldreichen Kreutbachtal. Danach geht es über eine Hügelkette auf dem Eurovelo 6 zum Weinort Mistelbach, wo wir eine Pause einlegen, bevor wir über flaches Gelände unser Ziel Neusiedl erreichen. Mit dem Bus nach Straznice in Südmähren zum Hotel.

2. Tag: Durch die Wein-Region Südmährens, eine Traumgegend für natur- und kulturnahes Radeln
(ca. 67 km, leicht bis mittel (650 hm))

Mit dem Bus fahren wir zum Schloß Napajedla mit schönem Barockgarten. Wir radeln zunächst entspannt auf dem Radweg entlang dem Bata-Kanal, den Hausboote befahren, und dem Fluss March (Morava) bis nach Hradisch. Hier verlassen wir das Marchtal und besichtigen die Basilika des ehemals zweitgrößten Klosters Tschechiens, das 1990 von Papst Johannes Paul II. besucht wurde. Danach führt uns der Mährische Wein-Radweg in die Hügel der Marsberge (Chriby) nach Buchlovice mit barockem Herrenhaus und romantischem Park. Weiter geht es durch eine einsame Weinlandschaft. Bei Paseky erreichen wir mit 445 m den höchsten Punkt der Tour und genießen die herrliche Aussicht über das Marchtal und die gegenüber liegenden Weißen Karpaten.
Danach geht es wieder abwärts bis zum malerischen Städtchen Gaya (Kyjov), wo wir am historischen Marktplatz eine Pause einlegen, bevor wir über einen Bahntrassen-Radweg unser Ziel, das Weindorf Mutenka, erreichen. Mit dem Bus zum Hotel nach Straznice, wo wir den Abend musikalisch im Weinkeller ausklingen lassen.

3. Tag: Eine paradiesische Tour durch die Parks, Seen und Schlösser Südmährens (UNESCO-Naturerbe)
(ca. 64 km, leicht)

Mit dem Bus geht es nach Breclav (Lundenburg) mit dem Schloß des Liechtensteiner Fürstenhauses. Auch der heutige Radwege-Rundkurs ist nach diesem großen österreichischen Herrscherhaus benannt. Über das Jagdschloß Lovek erreichen wir das schönste mährische Schloß, Lednice (Eisgrub) mit See, Park und Minarett. Nach der Besichtigung geht es weiter, vorbei am Drei-Grazien-Tempel, auf reizvoller Strecke entlang von Fischteichen nach Hlohovec (Bischofwart) zum “Grenzschlösschen“. Entlang dem Steindammteich und durch Sedlec (Voitsbrunn) erreichen wir den Grenzort Mikulov (Nikolsburg), wo wir am hübschen Marktplatz des Wein-Städtchens mit seinem barocken Schloß eine Mittagsrast einlegen. Danach geht es ein Stück weit auf gleicher Strecke zurück, hier zur Erinnerung an den Eisernen Vorhang „Iron Curtain“- Radweg genannt, vorbei am Monument zur Erinnerung an die vielen Grenzopfer. Bei Valtice (Feldsberg) kommen wir zu einem weiteren Liechtenberger Barock-Schloß. Danach fahren wir mit dem Bus weiter nach Poysdorf im niederösterreichischen Weinviertel, wo wir weitere zwei Nächte wohnen. Am Abend erwartet uns ein Heurigenlokal mit deftiger Winzerbrotzeit.

4. Tag: Die Veltliner Weinviertel -Runde, Falkenstein, Galgenberg, Laa an der Thaya, Poysdorf 
(59 km, leicht)
 
Nach dem Bustransfer starten wir in Poysbrunn an der „Märchen-Allee“ im östlichen Weinviertel unsere „Veltliner“-Runde. Vorbei an Burg Falkenstein und über Ottenthal führt die Tour entlang der tschechischen Grenze zum Aussichtspunkt Galgenberg, einer bekannten Weinlage mit 184 Presshäusern und romantischer Kellergasse. Über den Weinort Wildendürnbach geht es zum Thermalkurort Laa an der Thaya. Nach dem Mittag führt der Radweg zurück über Staatz mit Burgruine, durch idyllische Weinhügel zur Wallfahrtskirche Maria Bründl zum Hotel in Poysdorf.

5. Tag: Radtour durch die prächtige Innenstadt von Wien und Heimreise
Mit dem Bus fahren wir nach Wien, der österreichischen Bundeshauptstadt. Hier geführte Radtour ab dem Franz-Josefs-Kai am Donaukanal durch Wien mit Besichtigung und Fotostopps an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie Stephansdom, Hofburg, Kärntner Straße, Hotel Sacher und Ringstraße. Über die Linke Wienzeile kommen wir zum Schloss Schönbrunn, wo unsere Tour im Schlosspark endet. Von dort treten wir die Heimreise mit dem Bus auf gleicher Strecke an. Ankunft ca. 21 Uhr.

Unsere Leistungen

- Fahrt im Fernreisebus
- 2 x Ü/HP in Straznice/Tschechien
- 2 x Ü/HP im Weinviertel
- 1 x musikalischer Abend
- Eintritt Schloss Lednice
- Stadtrundfahrt Wien
- Radreiseleitung Hans Haslach

Besonderheiten:

Neu im Programm


Zustiege

Kempten Eisstadion (Memminger Straße)
Neugablonz (Park+Ride Parkplatz beim Innova--Park, Sudetenstraße)

RAD Süd-Mähren und Weinviertel - Wien


So. 02.07. bis Do. 06.07.2023
ab 635,- €
© Copyright 2023 | Haslach GmbH & Co.KG | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Kontakt | AGBs | made by ...